Rotor oben / unten dreht sich nicht

Gelockerte Befestigungsschrauben am Rotorkopf
Durch einen Sturz oder eine Kollision kann es zu einer Lockerung der beiden Befestigungsschrauben des Rotorkopfes kommen. Es ist zu überprüfen, ob die beiden Schrauben noch fest sitzen.
Testen
Gegebenenfalls den Rotorkopf lösen und wieder an den vorgesehenen Einkerbungen der Antriebswelle fixieren.


Vorhandenes Spiel zwischen Rotoren und der Antriebswelle
Ein Sturz oder eine Kollision kann zu einer Beschädigung des Hauptzahnrades an der Antriebswelle führen. Es ist zu überprüfen, ob zwischen den beiden Rotoren und der Antriebswelle ein Spiel vorliegt, wenn das Hauptzahnrad gleichzeitig mit einem kleinen Schraubendreher festgehalten wird.
Testen mit kleinem Schraubendreher
Den Rotorkopf lösen und wieder an den vorgesehenen Einkerbungen der Antriebswelle fixieren.


Abgelöste Ritzel der Antriebsmotoren
Ein Sturz oder eine Kollision kann zu einer Beschädigung der beiden Antriebsmotoren führen. Es ist zu überprüfen, ob die beiden an den Antriebsmotoren befestigten Ritzel noch vorhanden sind. Dies kann durch seitliches Hineinblicken in den Helicopter untersucht werden.
Sichtkontrolle
Motoren 
(Motor rot/blau Verkabelung für C905 bis C912: 905-029; Motor schwarz/weiß Verkabelung für C905 bis C912: 905-030) erneuern, falls die Ritzel nicht vorhanden sind

Verschobenes Ritzel eines Antriebsmotors
Durch einen Sturz oder eine Kollision kann es zu einer Beschädigung im Bereich der beiden Antriebsmotoren kommen. Es ist zu überprüfen, ob die beiden an den Antriebsmotoren befestigten Ritzel noch an ihrer ursprünglichen Stelle platziert sind. Bei einer Verschiebung eines der beiden Ritzel kann das zweite Hauptzahnrad blockiert werden. Dies kann durch seitliches Hineinblicken in den Helicopter untersucht werden.
Sichtkontrolle
Ritzel neu Justieren und fixieren


Verschobener Motor
Durch einen Sturz oder eine Kollision kann es zu einer Beschädigung im Bereich der beiden Antriebsmotoren kommen. Es ist zu überprüfen, ob die beiden Antriebsmotoren noch an ihrer ursprünglichen Stelle platziert sind. Die Verschiebung eines der beiden Motoren kann zu einer Blockade des Antriebes oder zu einem Kontaktverlust des Antriebes führen. Zur Untersuchung muss das Cockpit, das mit zwei Schrauben befestigt ist, entfernt werden.
Sichtkontrolle
Gegebenenfalls Motor nach dem Entfernen des Cockpits vorsichtig unter Drehbewegung der Rotoren zurückdrücken und die Haltenase etwas zum Motor biegen

zur Übersicht

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

News